Do,16.11.23, 19.00 Uhr
#BEGEGNUNG
#LYRIK
#ÜBERSETZUNG

Yang Lian Erkundung des Bösen

Übersetzungen und Interpretationen von Ann Cotten und Eva Schestag

Lesung und Gespräch: Yang Lian, Ann Cotten & Eva Schestag
Dolmetschung: Eva Schestag

Yang Lian wurde mit dem Internationalen-Flaiano-Poesie-Preis ausgezeichnet, der auch anderen Größen wie etwa Adonis oder den Nobelpreisträgern Seamus Heaney und Derek Walcott verliehen wurde.

Sein jüngst auf Deutsch erschienener Gedichtband Erkundung des Bösen (aus dem Chinesischen und Englischen von u. a. Ann Cotten und Eva Schestag, PalmArtPress 2023) ist ein Beispielprojekt literarisch-übersetzerischer Vielstimmigkeit, 13 Übersetzer:innen haben daran mitgewirkt und die Gedichte entweder direkt aus dem Chinesischen oder auch mit Hilfe von Interlinearübersetzungen aus dem Englischen übertragen. Die Übersetzungen von Ann Cotten (zuletzt im Literaturhaus Wien: Die Anleitungen der Vorfahren) und Eva Schestag zeigen beispielhaft die Formen und Stimmen im Deutschen. Im Gespräch mit dem Originalautor Yang Lian erkunden Ann Cotten, die übersetzende Autorin, und die Übersetzerin Eva Schestag ihre individuellen Zugänge zum Übersetzen.

Gemeinsame Veranstaltung von Literaturhaus Wien und IG Übersetzerinnen Übersetzer

Informiert
bleiben

Sie können 3 Newsletter abonnieren:

  • Literaturhaus Wien News
  • Literaturhaus Wien Veranstaltungsprogramm
  • Österreichische Exilbibliothek News

Bitte schicken Sie uns eine entsprechende Nachricht mit dem Betreff „Newsletter bestellen“. Für Abbestellungen bitte im Betreff „Newsletter abbestellen“ schreiben.